Detail
13.12.2018

Zeitmanagement – so funktioniert‘s

Wie Unternehmer oder Unternehmerinnen ihre Zeit am besten managen, um jedem gerecht zu werden, weiß Yvonne Bartl, Gründerin von Portum – Der BusinessHafen

Ein Tag hat 24 Stunden, aber immer wieder fragt man sich: Wo sind sie hin? Besonders, wenn man Unternehmer oder Unternehmerin ist, die meiste Zeit mit und in der Firma verbringt und die Kinder auch noch die volle Aufmerksamkeit fordern. Yvonne Bartl – Gründerin von Portum, der BusinessHafen – gibt Tipps für gestresste Inhaber, die sich im sprichwörtlichen Bermudadreieck Business-Familie-Ich befinden.

Yvonne Bartl ist selbst Unternehmerin mit drei Kindern und kennt die Herausforderungen, die sich jeden Tag aufs Neue stellen. Sie rät zum Beispiel, am Ende eines Tages einmal alles Erledigte zu dokumentieren. „Wer nach einem stressigen Tag alles niederschreibt, weiß, was er geleistet hat und wird schnell erkennen, dass es doch ganz schön viel ist.“ Das hat zwei Vorteile: Erstens weiß man ganz genau, was man alles macht und zweitens wird man dadurch lernen, mehr wertzuschätzen, was man leistet“, erklärt die Expertin für Unternehmer und Unternehmerinnen.

Wer seinen Tag nicht in Form eines Tagebuchs aufschreiben möchte, kann auch zu verschiedenen Apps greifen, einen ZEIT-Würfel oder andere Programme, die dabei helfen, die Zeit zu tracken. „Wichtig ist einfach, dass man seine unterschiedlichen Aufgaben und Termine eine Zeit lang jeden Tag kontinuierlich auflistet. Gerne auch regelmäßig wiederholen“, so Bartl.

Damit bekommt man nicht nur einen guten Überblick über die geleisteten Tätigkeiten, sondern schafft auch Klarheit über bereits Erledigtes. Darüber hinaus fällt es leichter, Aufgaben abzugeben und blinde Flecken zu erkennen. „Man wird lösungsorientierter und fokussierter“, bekräftigt die Unternehmerin.

Abschließend gibt Bartl noch einen ganz besonderen Tipp: „Feier deine Erfolge – wild, laut und ausgelassen. Auch wenn es dir anfangs peinlich oder kindisch vorkommt. Das löst Verkrampfungen, legt im Gehirn neue Verknüpfungen für positive Gedanken und steigert dein Energielevel. Denn kontinuierliches Training am ‚Erfolgsmuskel‘ macht ihn stärker und spendet Energie.“

zurück